FETTABSAUGUNG

WAS IST LIPOLYSE?

Beim Lipolyseverfahren wird die aus Sojabohnen gewonnene Phosphatidylcholin-Substanz verwendet. Diese Substanz befindet sich im menschlichen Körper und spielt eine wichtige Rolle im Fettstoffwechsel. In der Tat wurde diese Substanz ca. zehn Jahre auch als Medikament verwendet, um den Cholesterinspiegel zu senken. Das Ziel dieser Methode ist, die Fette in den gewünschten Bereichen aufzulösen, indem diese Substanz mit überschüssigem Fett in die Zonen eingespritzt wird. Wenn es injiziert wird, zielt die Erhöhung der Durchlässigkeit der Fettzellen darauf ab, die Fettzellen zu zerstören, die vom Körper abgebaut werden. Das Verfahren wird auf ähnliche, also auf natürliche Weise um Erhöhung der Fettzersetzung durchgeführt.

Wie wird die Lipolyse angewendet?

Es wird mit einer sehr feinen Mesotherapie ähnlichen Nadel angewendet. Wird angewendet, indem Mesotherapie Pistole oder Handnadeln in Abständen von 2 cm in das direkte Fettgewebe getaucht werden.

Die Lipolyse wird in von 4-8 wöchentlichen Intervallen durchgeführt. Trotzdem ist die Anzahl der Sitzungen mit der Menge des verwendeten Medikaments und der Fettmasse, die das Ziel ist, im geraden Verhältnis.

Es gibt verschiedene Methoden für die Anzahl der Lipolyse-Sitzungen und für den Intervallen. Manchmal können in kurzen Intervallen durchschnittlich fünf bis sieben Sitzungen (zwei bis vier Wochen) verabreicht werden. Dabei sind die Medikamente, die normalerweise in 5 Sitzungen verabreicht werden können, können nach dem Konzentrieren in wenigen Sitzugen abgeschlossen werden (anwenden zweimal im Monat).

Was ist der Unterschied zwischen Lipolyse und Liposuktion?

Die Lipolyse zielt darauf ab, die Fettzellen im normalen Stand zu bringen oder zu eliminieren. Obwohl der Beseitigungprozess von Fettzellen ähnlich wie Liposuktiona ist, ist es keine chirurgische Methode wie Lipsuktion.

Was ist der Prozess nach der Lipolyse?

Zusammen mit der Lipolyse wird vorgeschlagen, eine gesunde Ernährung und Diät durchzuführen, wenn man im ganzen Körper abnehmen will. Diese Methode hilft das überschüssiges Fett in einigen Bereichen zu beseitigen und zu reduzieren, anstatt den gesamten Gewichtsverlust im Körper. Eine wirksame sportliche Aktivität wird dazu beitragen, das Muskelgewebe zu stärken und den Körperlinien die gewünschte Form zu verleihen.

In den einigen Stellen der Anwendungsbereichen können leichte Rötungen, Juckreiz, Ödeme und kleine blaue Flecken auftreten und kann durchschnittlich 1 Woche dauern. Daneben sind am nächsten Tag ein leichter Temperaturanstieg und Schmerz in den Injektionbereichen zu spüren.

 

 

Lipolyse Technik

• Anwendung ohne chirurgischen Eingriff

• Reibungslos, schmerz-, keine Kanüle, keine Injektion etc.

• als Lipolyse genannt, lässt die Fettzellen, um den Fettabbau auszulösen, frieren, und lässt sie durch lymphatischen System wegzuwerfen.

• Nachdem die kalte Lipulyse in den Anwendungsbereicht gebracht wird, beginnt sofort zu wirken und erhöht weiterhin ihre Wirkung.

• Mit Einbringen des Geräts zeigt es innerhalb 5 bis 20 Minuten bei 4℃ Kälte ihre Fettbrechwirkung.

• Lässt die andere Geweben nicht beschädigen.

• Lässt die apoptotische Fettzellen sterben.

• Die kalte Lipolyse tritt nach einer Entzündungdauer auf natürliche Weise auf, und die toten Fettzellen werden aus dem Körper entfernt und bei der Fettschicht entsteht Verdünnerung.

• Nerven sind unschädliche Anwendungen, die Muskelgewebe und das Fett um die Knochen reduziert.

Es ist in den Bereichen mehr effektiver, wo die Fettschicht intensiver befinden.

Wie wirkt sich die Lipolyse aus?

Nach der Injektion zu den behandelnden Patient kann das Fett die Permeabilität der Membrane in den Zellen verändern lassen. Dies geschieht in einigen Fällen, wenn die Fettzellen vollständig verformt und entfernt werden oder manchmal aber lässt sie die Durchlässigkeit der Zellmembran erhöhen, so dass die Fettgehalt nach aussen kommt. Deshalb kann die Zelle nach Veränderung der Wand und Auflösungen ähnlich wie der Liposuktion Auswirkung erhalten.

Die Fettsäure dringen wegen erhöhten Durchlässigkeit oder zerbrochenen Fettzellen im Blut durch. Das Wichtigste dabei zu beachten ist, dass die im Blut eingedrungene Fettsäuren als Energiequelle nutzen zu lassen. Es ist keine Rede davon, dass das fragmentierte Fett über den Urin rauskommt. Aus diesem Grund sollten Kohlenhydrate mindestens konsumiert werden, um Fettsäuren als Energiequelle des Körpers zu verwenden und Kalorien sollten durch Training verbraucht werden. Auf diese Weise wird es möglich sein, das überschüssige Fett aus dem Körper zu entfernen.

Zu wem und in welchem Bereich soll Lipolyse angewendet werden?

Diese Methode, die für Beseitigung von regionalen und permanenten Fettdepots ist, ist keine Gewichtsabnahmemethode.

Anstatt abzunehmen, ist es eine Anwendung für Bereiche mit dickem Fettgewebe, sogar sporenresistent und gegen Diät. Eine Person mit Übergewicht von 15 bis 30 kg. ist kein guter Kandidat für die Lipolyse. Schon ist für solche Patienten vorgeschrieben, nach dem Abnehmen zur Liposuktion zu kommen.

Schwangere, stillende Mütter, Diabetiker, die Patienten, die an Herz und Krebs leiden und solche, die auf verschriebene Medikamente allergisch reagieren, sind nicht teilnahmeberechtigt. Für stillende Mütter, für diejenigen mit Gerinnungsstörungen, Leberversagen, Diabeten, Herzerkrankungen, Krebspatienten und solche die Allergien gegen die Inhaltsstoffe haben, können bei Liplyse Anwendungen Nachteile- sowie Nebenwirkungenrisiken vorkommen.

ANDERE CHIRURGIE